Identität nicht geklärt

Toter auf Autobahn in Salzburg gefunden

Eine unbekannte Leiche wurde mitten in der Nacht beim Autobahnknoten Salzburg gefunden. Wer der tote Mann ist, ist unklar. Die geplante Obduktion soll Klarheit bringen.

Salzburg - Mitten in der Nacht hat ein Lastwagenfahrer beim Autobahnknoten Salzburg einen Toten entdeckt. Er war ebenso wie wohl mehrere Fahrer vor ihm über den leblosen Körper gerollt, wurde aber stutzig und informierte die Polizei. Die Identität des Toten war nach Angaben der Beamten vorerst nicht bekannt. Ersten Hinweisen zufolge könnte der Mann Mitglied einer koreanischen Reisegruppe gewesen sein. Ungeklärt blieb zunächst auch der Hergang des Unfalles in der Nacht zu Donnerstag. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es aber nicht, sagte ein Polizeisprecher. Eine für Freitag geplante Obduktion sollte Klarheit bringen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30-Jähriger schüttet Hausmeister und Polizisten kochendes Fett ins Gesicht
Horror in Kassel: Ein 30-jähriger Asylbewerber aus Syrien schüttet seinem Hausmeister kochendes Fett ins Gesicht.
30-Jähriger schüttet Hausmeister und Polizisten kochendes Fett ins Gesicht
Heißluftballon muss auf Acker notlanden - mehrere Personen verletzt 
Ein Heißluftballon ist am Sonntagabend auf einen Acker gestürzt. Bei dem Unglück wurden mehrere Menschen verletzt und ein 71- Jähriger schwer. 
Heißluftballon muss auf Acker notlanden - mehrere Personen verletzt 
Lebenslange Haft für Mord an zwei Prostituierten
Nürnberg (dpa) - Wegen Mordes an zwei Prostituierten ist ein 22-jähriger Mann in Nürnberg zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Landgericht …
Lebenslange Haft für Mord an zwei Prostituierten
Frau zwölf Tage lang von eigenem Verlobten und drei Freunden vergewaltigt
Eine 20-Jährige wurde in Indien von ihrem eigenen Verlobten und drei weiteren Männern festgehalten und vergewaltigt. Insgesamt dauerte das Martyrium der jungen Frau …
Frau zwölf Tage lang von eigenem Verlobten und drei Freunden vergewaltigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.