Ägypten

Ein Toter und Dutzende Verletzte bei Protesten

Port Said - Bei Protesten in der ägyptischen Stadt Mansura ist am Samstagmorgen ein Demonstrant getötet worden. Mehrere Dutzend Menschen wurden verletzt.

Das Innenministerium erklärte, rund 400 Menschen hätten vor dem Büro des Rats der am Nildelta gelegenen Stadt demonstriert und Slogans gegen die Regierung gerufen. Sie hätten eine Straße blockiert und Brandsätze gegen das Gebäude geworfen. Wie der Mann zu Tode kam, erklärte das Ministerium zunächst nicht.

Aktivisten berichteten der Nachrichtenagentur AP, ein Demonstrant sei während der Zusammenstöße von einem gepanzerten Fahrzeug der Polizei zu Tode gequetscht worden. Die Demonstranten erklärten, der Tote sei erst 14 gewesen. Nach einer Autopsie wurde das Alter jedoch mit 35 angegeben. Wie sich der Widerspruch erklärt, blieb offen.

Auch in der Hafenstadt Port Said gab es am Samstag bei Protesten Verletzte. Ein AP-Reporter beobachtete, wie ein Polizeiauto an einer Hauptstraße fünf Demonstranten anfuhr und dann davon raste. Die Verletzten kamen mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Die Demonstranten hatten die Straße blockiert. Nachdem das Polizeiauto abgefahren war, steckten sie aus Wut Fahrzeuge einer nahe gelegenen Polizeistation in Brand.

Aktivisten und Menschenrechtler werfen den ägyptischen Sicherheitsbehörden übermäßige Gewalt vor. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch mahnte am Samstag, Präsident Mohammed Mursi müsse dafür sorgen, dass die Polizei nur die allernötigste Gewalt einsetze.

AP

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
In Hamburg wurden bei einer Kollision eines Rettungswagens mit einem Auto mehrere Personen verletzt, darunter eine hochschwangeren Patientin. 
Rettungswagen baut Unfall und kippt um - Hochschwangere Frau an Bord wird verletzt
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
In Frankfurt verhaftet die Polizei einen nackten Mann auf der Straße - doch was sich die 15 Minuten vor der Verhaftung in Bockenheim abspielte, ist wirklich unglaublich. 
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.