300 Arbeiter evakuiert

Explosion auf Ölplattform - mehrere Tote

Mexiko-Stadt - Bei der Explosion einer Ölplattform vor der südöstlichen Küste Mexikos sind nach Betreiber-Angaben mindestens vier Menschen gestorben.

Mindestens 16 seien verletzt worden, berichteten die Behörden am Mittwoch in Mexiko-Stadt. Der Staatskonzern Pemex berichtete auf seinem Twitter-Account von vier Todesopfern. Nach Angaben der Firma mussten nach dem Feuerausbruch in den Morgenstunden im Golf von Mexiko rund 300 Menschen in Sicherheit gebracht werden. Die Ursache der Explosion war zunächst unklar.

Acht Schiffe versuchten, die Flammen auf „Abkatun“ unter Kontrolle zu bringen. Die Opfer seien in Krankenhäuser der Stadt Ciudad del Carmen im benachbarten Bundesstaat Campeche gebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
„Pissed“ ist auf Englisch gesagt jemand, der so richtig sauer und verärgert ist - oder im wörtlichen Sinn eben „angepisst“.
Sie werden nicht glauben, was in diesem Tank in einem Museum gesammelt wurde
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten

Kommentare