Autopsie sollte gerade beginnen

"Toter" Inder wacht kurz vor Obduktion auf

Neu Delhi - Schrecken auf allen Seiten: In einem indischen Krankenhaus ist ein für tot erklärter Obdachloser auf dem Obduktionstisch wieder aufgewacht, als seine Autopsie gerade beginnen sollte.

Seine Beamten hätten den bewusstlosen Mann auf einer Straße von Mumbai gefunden und dessen Tod von einem Arzt bescheinigen lassen, dann sei der Mann zur Obduktion ins Krankenhaus gebracht worden, berichtete Vize-Polizeichef Ashok Dudhe am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. "Gerade, als die 'Leiche' obduziert werden sollte, wachte der Mann auf und stiftete einiges Chaos."

Polizei und Krankenhaus machten sich gegenseitig für den fast fatalen Irrtum verantwortlich. Krankenhausleiter Suleman Merchant berichtete, die Polizisten seien wegen eines anstehenden Besuchs von Regierungschef Narendra Modi in Eile gewesen und hätten deshalb die Ärzte gedrängt, den Bewusstlosen noch auf der Straße zu untersuchen. "Hätten wir ihn im Krankenhaus untersuchen können, wäre uns das nicht passiert", sagte Merchant. Vize-Polizeichef Dudhe warf dem Hospital daraufhin vor, seine eigene "Nachlässigkeit" verschleiern zu wollen.

Laut dem Krankenhausleiter wird der Obdachlose nun wegen starker Unterernährung, Alkoholismus und Drogenmissbrauchs behandelt. Er sei derzeit noch im Delirium, doch werde alles unternommen, um ihn wieder "zu stabilisieren".

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich
Am Donnerstag wurde auf Helgoland eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Zuvor wurden rund 800 Menschen evakuiert.
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich

Kommentare