Ein Mann stirbt, Begleiter gerettet

Todesdrama bei Lawinenabgang in Tirol

Hintertux - Zwei 44 und 25 Jahre alte Schneetourengeher sind am Sonntag am Hintertuxer Gletscher in Tirol von einer Lawine mitgerissen worden. Einer starb.

Ein Zeuge des Unglücks sah eine Hand des 44-Jährigen aus dem Schnee ragen und grub ihn aus, wie die Polizei mitteilte. Der Mann wurde mit einer Schulterverletzung in eine Klinik geflogen. Für seinen Begleiter kam jede Hilfe zu spät. Seine Leiche fanden die Retter erst nach Stunden, wie die Polizei mitteilte. Der Tote lag etwa zwei Meter tief unter dem Schnee begraben.

Die Alpinisten aus Österreich waren mit Steigeisen am Olperer Nordgrad unterwegs. Wegen Schneefalls entschlossen sie sich umzukehren. Wenig später löste sich die Lawine und riss die beiden Männer etwa 130 Meter mit sich. Sie hatten keine Lawinenpiepser dabei. Ein Hubschrauber, Bergretter, Polizei und Suchhunde waren im Einsatz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare