Limp Bizkit sind am Donnerstag in Leipzig aufgetreten

Toter im Lüftungsschacht nach Limp-Bizkit-Konzert

Leipzig - Drei Tage nach einem Auftritt der US-Band Limp Bizkit im Leipziger Haus Auensee ist dort am vergangenen Donnerstag ein Toter in einem Lüftungsschacht entdeckt worden.

Die Leiche sei in einem Lüftungsschacht gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Zuvor hatte die “Morgenpost am Sonntag“ darüber berichtet. Wie und warum der junge Mann ums Leben kam, sei noch unbekannt, sagte der Sprecher. Aufschluss über die Todesursache soll eine Obduktion an diesem Montag bringen.

Laut Zeitung handelt es sich um einen 30-Jährigen aus Rottleberode in Sachsen-Anhalt, der das Konzert besucht hatte. Er habe kopfüber gehangen und sei vermutlich an einem sogenannten Hängetrauma und einem Schock gestorben. Der Polizeisprecher bestätigte das nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich

Kommentare