Angriff mit Baseballschlägern und Zaunlatten

Ein Toter nach brutaler Schlägerei auf Campingplatz

Visbek - Ein nächtlicher Gewaltausbruch auf einem Campingplatz gibt der Polizei Rätsel auf. Bewaffnete Männer hatten die Gäste einer Geburtstagsfeier angegriffen. Ein Mensch starb.

Nach einem brutalen Überfall auf eine Geburtstagsfeier in Niedersachsen ist ein Mensch gestorben. Bewaffnete Männer hatten in der Nacht zum Mittwoch nach Polizeiangaben mit Baseballschlägern und herausgerissenen Zaunlatten die Gäste der Feier in einer Campinghütte in Visbek angegriffen. Bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den zwei Gruppen wurden zwei der Angreifer lebensgefährlich verletzt. Einer von ihnen, ein 34 Jahre alter Mann, starb am Nachmittag in einem Krankenhaus. Eine Obduktion soll die Todesursache klären.

Vier weitere Männer waren schwer verletzt worden. Feuerwehr und Polizei hatten mit Hunden und einem Helikopter das Gebiet nach weiteren Verletzten abgesucht. Die Kriminalpolizei stellte Patronen einer Schreckschusswaffe sicher. Zwei Männer wurden festgenommen. Eine Polizeisprecherin sagte der Nachrichtenagentur AFP, dass insgesamt acht Männer an der Schlägerei beteiligt gewesen seien. 

Warum es zu dem Überfall kam, war zunächst nicht klar. Die insgesamt fünf Verletzten könnten noch nicht vernommen werden, die beiden Festgenommenen würden kein Deutsch sprechen.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © picture alli ance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dutzende Feuerwehrleute unter Hochhaus verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Es wird befürchtet, dass viele Feuerwehrmänner, die …
Dutzende Feuerwehrleute unter Hochhaus verschüttet
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Bei einem Lawinenabgang auf ein Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind nach Medienberichten zahlreiche Menschen ums Leben gekommen.
Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Köln (dpa) - Raserei im Straßenverkehr halten fast drei Viertel der Bundesbürger für ein großes Problem. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des …
Fast drei Viertel halten Raserei für großes Problem
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia
Bei ihrem Tod wog sie nur halb so viel wie in ihrem Alter normal - der Tod der kleinen Lara Mia hatte in Hamburg 2009 für Entsetzen gesorgt. Acht Jahre später steht der …
Urteil gegen Stiefvater nach Tod von Hamburger Baby Lara Mia

Kommentare