Amoklauf in Bilbao: Ein Toter und sechs Verletzte

Bilbao - Ein Amokläufer hat im spanischen Bilbao mit einem Messer einen Menschen getötet und sechs weitere verletzt. Als er in eine Kneipe floh, konnte er aufgehalten werden.

Ein Amokläufer hat am Montag in der nordspanischen Stadt Bilbao mit einem Messer einen Menschen getötet und sechs weitere verletzt. Wie die Internetzeitung “elcorreo.com“ berichtete, hatte der etwa 30-jährige Mann auf einer Straße der baskischen Küstenstadt mit einem großen Messer wild auf mehrere Passanten eingestochen. Dabei hatte er nach Zeugenangaben geschrien: “Man hat meine Familie ermordet, und jetzt werde ich euch ermorden.“

Als Fußgänger den Amokläufer überwältigten wollten, sei dieser in eine Kneipe gerannt. Dort habe er einen 65 Jahre alten Rentner mit einem Messerstich in die Brust getötet. Insgesamt sechs Menschen hätten auf der Straße und in der Kneipe Messerstiche erlitten. Besucher des Lokals hätten den Mann mit einer Fliese auf den Kopf geschlagen bevor er von der Polizei festgenommen wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

12-Jähriger läuft von der Schule nach Hause - Heimweg nimmt ein blutiges Ende
Großer Schock für einen 12-jährigen Jungen: Auf seinem Heimweg wurde das Kind von einem unbekanntem Hund angegriffen. 
12-Jähriger läuft von der Schule nach Hause - Heimweg nimmt ein blutiges Ende
Ehepaar streitet sich auf Autobahn - was Mann dann macht, verblüfft sogar die Polizei
Ein Ehepaar ist auf der Autobahn unterwegs. Das Verhalten des Mannes, als ein Streit eskaliert, sorgt sogar bei erfahrenen Beamten für Kopfschütteln.
Ehepaar streitet sich auf Autobahn - was Mann dann macht, verblüfft sogar die Polizei
Trucker ist in 40-Tonnen-Lkw unterwegs - plötzlich passiert das Unglück
Das hätte ganz böse enden können: Ein Lkw rast ungebremst in den Gegenverkehr. Verletzt wurde niemand, aber der Schaden ist immens.
Trucker ist in 40-Tonnen-Lkw unterwegs - plötzlich passiert das Unglück
17-Jähriger in Hyundai prallt gegen Baum - Polizei findet schreckliches Bild vor
Ein im Hyundai Getz eingeklemmter 17-Jähriger musste aus dem Auto befreit werden. Im Einsatz waren 45 Rettungskräfte - darunter Polizei, Feuerwehr und Sanitäter.
17-Jähriger in Hyundai prallt gegen Baum - Polizei findet schreckliches Bild vor

Kommentare