Totes Baby in Wohnung in Hamburg gefunden

Hamburg - Grausiger Fund in Hamburg: Polizisten haben in einer Wohnung die Leiche eines acht Monate alten Jungen gefunden. Die Mutter hatte sich kurz zuvor im vierten Stock vom Balkon ihres Hauses gestürzt.

Die 43-Jährige überlebte schwer verletzt. Die Ermittler gehen nach Angaben vom Freitag davon aus, dass sie am Donnerstagnachmittag Selbstmord begehen wollte. Die Beamten stellten in der Wohnung im Stadtteil St. Pauli mehrere geöffnete Medikamenten-Packungen sicher. Nach Angaben des Bezirksamtes Mitte wurden Mutter und Kind nicht vom Jugendamt betreut.

Bei dem Baby, das in seinem Kinderbett lag, waren Wiederbelebungsversuche erfolglos. Die Ärzte konnten keine äußeren Verletzungen feststellen. Eine Obduktion soll nun Klarheit über die Todesursache bringen, das Ergebnis sollte am Freitagnachmittag vorliegen. Die Mordkommission übernahm die weiteren Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare