Totes Baby in Schleswig-Holstein entdeckt

Kiel - In Schleswig-Holstein ist ein toter Säugling entdeckt worden - angeblich in einer Tiefkühltruhe. Das tote Baby habe schon länger in der Truhe gelegen.

In Schleswig-Holstein ist ein toter Säugling entdeckt worden - angeblich in einer Tiefkühltruhe. Die Flensburger Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag den Fund, nannte aber keine weiteren Details. Die Leiche könnte schon seit Jahren eingefroren gewesen sein. Medienberichten zufolge wurde die Babyleiche in einem Mehrfamilienhaus im Kreis Schleswig-Flensburg gefunden. Demnach war der Hausbesitzer am Wochenende auf das tote Kind gestoßen, als er eine Tiefkühltruhe ausräumte. Laut NDR 1 Welle Nord wird der Leichnam in Kiel obduziert. Eine Stellungnahme dazu gab es vom Rechtsmedizinischen Institut nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flucht aus Psychiatrie: Noch keine Spur von den drei Ausbrechern
Mit verknoteten Bettlaken und einem selbstgebauten Rammbock waren drei Männer am Samstagabend aus einer Psychiatrie geflohen. Die Polizei fahndet noch immer nach den …
Flucht aus Psychiatrie: Noch keine Spur von den drei Ausbrechern
Spannend: Forscher entdecken Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Wissenschaftler haben in der kanadischen Arktis endlich entscheidende Belege für die Existenz eines Ozeans vor 400 Millionen Jahren entdeckt. 
Spannend: Forscher entdecken Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen: Ein Mann soll nachts ein junges Paar beim Zelten überfallen und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben. Jetzt …
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Chaos nach Stromausfall am Flughafen von Sydney
Nach einem Stromausfall geriet der Flugplan zahlreicher Passagiere in Sydney völlig durcheinander.  
Chaos nach Stromausfall am Flughafen von Sydney

Kommentare