+
In einem Railjet wurde das tote Neugeborene gefunden. (Symbolbild)

Keine Spur von Mutter

Baby tot auf Münchner Zug-Toilette entdeckt

München - In der Toilette eines im Münchner Hauptbahnhof abgestellten Reisezugs ist ein totes Neugeborenes gefunden worden. Von der Mutter fehlt bisher jede Spur.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums München entdeckten Reinigungskräfte den Jungen am frühen Dienstagmorgen in einem Zug der österreichischen Bundesbahn ÖBB, der von Budapest über Wien und Salzburg nach München gefahren war.

Bisher fehlt von der Mutter jede Spur. „Wir haben noch keine Hinweise“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Derzeit würden einige Zeugen vernommen. Am Dienstagmorgen war das tote Kind auf der Toilette eines österreichischen Zuges entdeckt worden. Nach Polizeiangaben hatte das Baby nach seiner Geburt noch gelebt, wurde dann aber umgebracht. Der Zug war von Budapest über Wien nach München gefahren und dort am späten Montagabend angekommen. Möglicherweise brachte die unbekannte Mutter das Kind in der Toilette oder im Bordrestaurant zur Welt.

dpa/AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare