+
Am Alexanderplatz stehen Kerzen und Blumen zum Gedenken an das Opfer der Prügelattacke.

Entsetzen in Berlin

15 000 Euro Belohnung nach Totschlag am "Alex"

Berlin - Nach der tödlichen Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von bis zu 15 000 Euro zur Ergreifung der Täter ausgesetzt.

Das teilte der Leiter der Berliner Staatsanwaltschaft, Andreas Behm, am Dienstag mit. Das schreckliche Verbrechen müsse aufgeklärt werden. Gegen sieben Verdächtige wird wegen Mordes ermittelt. Die Täter sind auf der Flucht. Sie sollen in der Nacht zum Sonntag einen 20-Jährigen mit Fußtritten schwer misshandelt haben.

Das Opfer starb an Blutungen im Gehirn. Das ergab die Obduktion, wie Oberstaatsanwalt Michael von Hagen am Dienstag sagte. Die Untersuchung habe gezeigt, dass es Gewalt gegen den Kopf gegeben habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote

Kommentare