+
Buddhistische Feier in Rangun, der Hauptstadt von Myanmar: Ein niederländischer Tourist muss ins Gefängnis, weil er den Stecker aus einem Verstärker gezogen hatte, der bei einem buddhistischen Ritual benutzt wurde. Foto: Nyein Chan Naing

Buddhistisches Ritual gestört

Tourist in Myanmar zieht Stecker: Haftstrafe

Missachtung religiöser Gebräuche in Südostasien kann unangenehm werden: Ein westlicher Tourist muss jetzt hinter Gitter, weil er bei einem buddhistischen Ritual die Lautsprecheranlage ausgestöpselt hatte.

Den Haag (dpa) - Ein niederländischer Tourist ist in Myanmar wegen Beleidigung des buddhistischen Glaubens zu drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der Mann hatte in der Stadt Mandalay den Stecker aus einem Verstärker gezogen, der bei einem buddhistischen Ritual benutzt worden war.

Vor Gericht hatte er sich entschuldigt. Er habe wegen des Lärms nicht schlafen können und nicht gewusst, dass es um einen Gottesdienst ging. Das niederländische Außenministerium in Den Haag bestätigte am Donnerstag, dass der Mann verurteilt wurde. Das Gericht belegte ihn auch mit einer Geldstrafe von rund 100 Dollar. Die Untersuchungshaft von 13 Tagen wird von seiner Strafe abgezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Blumen, Kerzen, ein BVB-Schal am Zaun: An der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule trauern Schüler und Lehrer um einen 14-Jährigen, der am Vortag erstochen worden war. Ein …
Nach Bluttat in Lünen beginnt wieder Unterricht
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Wenn Autos erst einmal vollautomatisch fahren, scheidet der Mensch als Unfallursache aus, hoffen Optimisten. Doch solange der Fahrer beim teilautomatisierten Fahren hin …
Forscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 
Der Darsteller von Teletubbie Tinky Winky, Simon Shelton, ist tot. Das berichtete der britische Fernsehsender BBC am Dienstag unter Berufung auf seinen Sohn.
Teletubbies-Drama: Tinky-Winky ist tot 
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
In Deutschland werden immer mehr Fälle bekannt, in denen schwer kranke Patienten mit dem gefährlichen Hefepilz Candida auris infiziert sind.
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll

Kommentare