Terroranschlag in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - mehrere Verletzte

Terroranschlag in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - mehrere Verletzte

Touristen in Ägypten entführt

Kairo - Auf der ägyptischen Halbinsel Sinai haben Beduinen erneut Ausländer entführt. Zwei südkoreanische Touristen sowie ihre zwei Reisebegleiter aus Südkorea und Ägypten seien am Freitag von Bewaffneten verschleppt worden.

, teilte ein Sprecher des Außenministeriums in Seoul am Samstag mit. Bei den Kidnappern handle es sich um Beduinen, die anscheinend die Freilassung inhaftierter Stammesangehöriger forderten.

Die drei Südkoreaner und der Ägypter waren den Angaben zufolge in der Nähe des berühmten Katharinenklosters im Süden der Halbinsel unterwegs, als ihr Fahrzeug überfallen wurde. Mit der verschleppten südkoreanischen Reisebegleiterin, die in Kairo wohne, habe das Ministerium in der Nacht zum Samstag Kontakt aufnehmen können.

Anfang Februar war die Entführung zweier Touristinnen aus den USA durch ägyptische Beduinen nach wenigen Stunden beendet worden. Erst wenige Tage zuvor hatten Beduinen im Nord-Sinai 25 Chinesen entführt, um Verwandte aus dem Gefängnis freizupressen. Die chinesischen Arbeiter kamen 15 Stunden später wieder frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Der Fahrer hatte es eilig: Er war mit 210 statt 50 Stundenkilometer in der Hamburger Stadt unterwegs. Die Polizei konnte den jungen Raser auf der Köhlbrandbrücke stoppen.
Mit 210 statt 50 durch die Stadt - Hamburger Polizei stoppt Raser
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Bonn/Wien - Mit einer Plakatkampagne sorgt die Firma "true fruits" derzeit für Wirbel in Österreich. Nun veröffentlichte die Smoothie-Firma eine Klarstellung - vergreift …
Wirbel um "true fruits"-Kampagne - Firma beleidigt Kunden heftig
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Barcelona (dpa) - Ein Lieferwagen ist in eine Menschenmenge auf einer belebten Einkaufstraße in der spanischen Metropole Barcelona gerast. Dies teilte die Polizei mit. …
Kleintransporter fährt in Barcelona in Menschenmenge
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

Kommentare