Zwei Tage bis zur Rettung

Touristen treiben auf Eisscholle in der Arktis

Artic Bay/Kanada - Bange Stunden für rund 20 Touristen und ihre Begleiter in der kanadischen Arktis: Sie saßen von Montagabend bis Mittwoch auf einer rund 50 Kilometer langen Eisscholle fest

Tagelang waren sie auf einer abgebrochenen Eisscholle im Norden Kanadas gefangen. Mittlerweile konnte sich die gesamte Gruppe aus Touristen und ihren einheimischen Führern in Sicherheit bringen. 20 Touristen und elf Inuit-Jäger waren auf dem Treibeis gestrandet, als sich die Scholle in der Nacht zum Dienstag unerwartet von den Eismassen gelöst hatte.

„Das Wetter war wirklich schlecht, es hat geschneit, geregnet und der Wind war stark“, sagte Touristin Grace Liau aus Boston dem kanadischen Rundfunksender CBC. „Das hat uns sehr, sehr nervös gemacht und wir hatten Angst vor den Rissen.“ Die Gruppe war aus der Luft von einem „Hercules“-Transporter der kanadischen Luftwaffe versorgt worden.

Zunächst konnten sich die Jäger selbst in Sicherheit bringen. Am Mittwoch (Ortszeit) gelang dann auch der restlichen Gruppe die Rettung. Sie konnte Medienberichten zufolge an Land laufen, als ihre Scholle bei Arctic Bay in Richtung Festland trieb.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Stell Dir vor, Du willst nur eben Dein Rad in der Stadt abholen - und plötzlich ist der Drahtesel weg. Passiert in Deutschland täglich sicherlich dutzendfach. Aber so …
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Mutter dreht einjährigem Kind Rücken zu - Rasenroboter überrollt den Jungen
Als eine Mutter ihrem Kind im Garten den Rücken zuwendet, passiert ein schrecklicher Unfall. Der Rasenroboter erfasst den 14 Monate alten Jungen.
Mutter dreht einjährigem Kind Rücken zu - Rasenroboter überrollt den Jungen
Junge Deutsche stirbt bei Surf-Unfall in Frankreich
Eine junge Deutsche nimmt mit ihrem Freund an einer Surfschulung teil - dann kommt es zu einem schrecklichen Unfall. 
Junge Deutsche stirbt bei Surf-Unfall in Frankreich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.