Touristin stirbt bei Busunfall in Ägypten

Kairo - Eine Italienerin ist beim Unfall eines Kleinbusses in Ägypten gestorben. Vier weitere Touristen, darunter auch aus Deutschland wurden bei dem Unfall verletzt.

Im ägyptischen Ferienort Scharm el Scheich ist am Samstag ein Kleinbus mit Urlaubern verunglückt. Dabei kam eine Italienerin ums Leben. Vier weitere Touristen, auch aus Deutschland, und der Fahrer des Wagens wurden verletzt, wie der Leiter des Rettungsdienstes, Mohammed Faies, berichtete.

Der Kleinbus habe sich auf der Ringstraße um den Ort kurz nach Einbruch der Nacht überschlagen. Die verletzten Urlauber kamen den Angaben zufolge aus Japan, Deutschland und Italien. Eine 27-jährige Italienerin erlitt tödliche Kopfverletzungen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter …
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Kommentare