Unfall in Kerken - Familie tot
1 von 8
Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Zug an einem unbeschrankten Bahnübergang ist in Kerken in Nordrhein-Westfalen eine dreiköpfige Familie getötet worden.
Unfall in Kerken - Familie tot
2 von 8
Der Wagen war mit einem Regionalexpress zusammengestoßen.
Unfall in Kerken - Familie tot
3 von 8
Die Einsatzkräfte bergen die Leichen.
Unfall in Kerken - Familie tot
4 von 8
Tragische Bilder am Unfallort: Der Kinderwagen steht vor dem zerstörten Auto.
Unfall in Kerken - Familie tot
5 von 8
Der Wagen wurde beim Zusammenstoß auf das Dach geschleudert.
Unfall in Kerken - Familie tot
6 von 8
Die Einsatzkräfte sichern die Unfallstelle.
Unfall in Kerken - Familie tot
7 von 8
Die 17-jährige Frau und ihr fünf Monate altes Baby, die im Wagen saßen, waren sofort tot.
Unfall in Kerken - Familie tot
8 von 8
Der 20 Jahre alte Lebensgefährte der Frau, starb in der Nacht an seinen schweren Verletzungen.

Tragischer Unfall an Bahnübergang

Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Zug an einem unbeschrankten Bahnübergang ist in Kerken in Nordrhein-Westfalen eine dreiköpfige Familie getötet worden.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Schnee satt wie seit Jahren nicht mehr - die Wintersportorte in den Alpen frohlocken, aber erst einmal brachte das schneelastige Wetter akute Lawinengefahr und …
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Tagebau schluckt berühmte "Schumi-Kartbahn" in Kerpen
Hier sind die Schumacher-Brüder in ihre außergewöhnliche Rennfahrer-Karriere gestartet. Doch nun steht die berühmte Kart-Bahn in Kerpen wegen der Braunkohle vor dem Aus. …
Tagebau schluckt berühmte "Schumi-Kartbahn" in Kerpen
Schlag gegen die Mafia in Deutschland und Italien
Pizza, Wein und Fisch lassen auch in Deutschland ein Gefühl von italienischem "dolce vita" aufkommen. Ermittlungen gegen die mächtige 'Ndrangheta zeigen den bitteren …
Schlag gegen die Mafia in Deutschland und Italien
Städte am Rhein erwarten Rückgang des Hochwassers
Nach Tagen mit steigenden Pegelständen wird sich das Hochwasser nun zurückziehen, erwarten Fachleute. Auf den überfluteten Flächen ist dann Aufräumen angesagt.
Städte am Rhein erwarten Rückgang des Hochwassers

Kommentare