1 von 4
Der 59-Jährge stürzte von der Brücke etwa acht Meter in die Tiefe.
2 von 4
Der 59-Jährge stürzte von der Brücke etwa acht Meter in die Tiefe.
3 von 4
Der 59-Jährge stürzte von der Brücke etwa acht Meter in die Tiefe.
4 von 4
Der 59-Jährge stürzte von der Brücke etwa acht Meter in die Tiefe.

Unfall in Tirol

Mountain-Biker (59) stürzt in Schlucht - tot

Fall - Schrecklicher Unfall in den Tiroler Alpen: Ein 59 Jahre alter Mountain-Biker aus Franken stürzte mit seinem Fahrrad in eine Schlucht - er war sofort tot.

Laut Meldungen vom Unglücksort, hatte der 59-Jährge aus Wasserlosen in Unterfranken am 25. September 2016 mit seiner Lebensgefährtin (55) von Fall aus eine Mountainbike-Tour in Richtung Bächental, im Gemeindegebiet von Pertisau, unternommen. Gegen 13 Uhr wartete der Radfahrer an einer Brücke im Bächental, die über den Plumsbach führt, am Wegrand auf seine Begleiterin. Die Brücke hat kein Geländer.

Als er wieder wegfahren wollte, rutschte er vermutlich mit dem Fuß weg. Er verlor das Gleichgewicht und stürzte etwa acht Meter über steiles Gelände in den Plumsbach ab. Dabei zog er sich tödliche Kopfverletzungen zu.

Der Mann wurde von der Bergrettung und der Alpinpolizei über das Bachbett geborgen und schließlich vom Polizeihubschrauber mittels Tau nach Maurach geflogen. Der alarmierte Notarzt des Hubschraubers konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Die Begleiterin musste vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

mm/tz 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Italien gedenkt heute der Opfer des Einsturzes der Autobahnbrücke in Genua. Doch in die Trauer um die Toten mischt sich auch Ärger.
Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock
Sie waren ihrem Ziel schon nahe. Auf der Fahrt von Stockholm nach Berlin ist bei Rostock ein Flixbus mit mehr als 60 Passagieren verunglückt. 22 Menschen sind verletzt. …
Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock
Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen
Warum mussten Dutzende Menschen sterben, und wer ist Schuld daran? Diese Frage bewegt nach der Katastrophe von Genua ganz Italien. Doch schon gibt es politischen Streit. …
Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen
Erdbeben in Niedersachsen von Erdgasförderung ausgelöst?
Im Landkreis Nienburg/Weser hat am Donnerstag die Erde gewackelt. Die Suche nach der Ursache läuft.
Erdbeben in Niedersachsen von Erdgasförderung ausgelöst?

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion