Schlief der Fahrer ein?

Tragisches Urlaubs-Ende: 13-Jähriger stirbt bei Unfall auf Rückreise

Zusammen mit seiner Familie war ein 13-Jähriger aus Belgien am Samstag auf dem Weg aus dem Urlaub nach Hause, als der Fahrer des Kleinbusses wohl am Steuer einschlief.

Horb am Neckar - Auf der Rückreise aus dem Urlaub ist ein 13 Jahre alter Junge aus Belgien bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei war er mit seiner Familie in der Nacht zu Sonntag in einem Kleinbus in Richtung Stuttgart unterwegs, als der Wagen von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum krachte, wie die Polizei mitteilte. Die Ursache für den Unfall bei Horb am Neckar im Südwesten von Baden-Württemberg war zunächst unklar.

Insgesamt waren sieben Menschen im Auto. Der Fahrer wurde schwer verletzt, die anderen Insassen erlitten weniger schwere Verletzungen. Ein Notarzt habe vergeblich versucht, den Jungen zu reanimieren. Die Polizei hielt es für möglich, dass der Fahrer am Steuer eingeschlafen war, wie ein Sprecher am Sonntag sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Zyklon im Oman: Mädchen gegen Wand geschleudert - Zwölfjährige stirbt
Im Oman wütet ein schwerer Tropensturm. Ein Mädchen wurde von einer Sturmböe erfasst und gegen eine Wand geschleudert. Das Kind überlebte nicht.
Heftiger Zyklon im Oman: Mädchen gegen Wand geschleudert - Zwölfjährige stirbt
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 90 Millionen Euro waren am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 25.05.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt
Vermutlich wegen verunreinigten Kantinenessens sind in der belgischen Region Flandern 90 Kinder an Salmonellen erkrankt.
Schlechtes Essen: 90 Kinder an Salmonellen erkrankt
Mann sticht in der Bahn auf Partnerin ein und flüchtet
Nach einer Messerattacke auf seine Lebensgefährtin während einer Bahnfahrt ist gegen einen 23-Jährigen in Mönchengladbach Haftbefehl erlassen worden.
Mann sticht in der Bahn auf Partnerin ein und flüchtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.