Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
+
Der Fünfjährige starb 2010 während eines Urlaubes im spanischen Espiel

Ermittlungen gegen Mutter eingestellt

Tragödie in Córdoba: Fall bleibt ungelöst

Hagen/Córdoba - Im Fall des im spanischen Córdoba getöteten Fünfjährigen aus Herdecke (NRW) sind die Ermittlungen eingestellt worden. Dessen Mutter, die Haupt-Tatverdächtige, ist tot.

Das Urlaubsdrama um den Tod eines fünfjährigen Jungen aus dem nordrhein-westfälischen Herdecke im Juli 2010 in Südspanien bleibt wohl für immer ein Rätsel. Die Staatsanwaltschaft Hagen hat die Ermittlungen wegen Totschlagsverdacht gegen die Mutter eingestellt.

Die damals 40-Jährige wurde 2012 tot in Schweden aufgefunden. Die Ermittlungen seien aus diesem Grund jetzt eingestellt worden, sagte Staatsanwalt Bernd Haldorn am Freitag. Die Mutter hatte ihr Kind nach einer Autopanne in einer unwegsamen Berggegend bei Espiel in der Region Córdoba zurückgelassen.

Der Fünfjährige wurde später tot aufgefunden. Zunächst wurde Verdursten angenommen. Später wurden in toxikologischen Gutachten Schlafmittel nachgewiesen.

Lesen Sie hier mehr dazu

Mutter von verdurstetem Jungen unter Verdacht

Junge (5) tot: Das Drama im Spanien-Urlaub

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Der Kölner Dom musste am Freitagmorgen, laut Express, evakuiert werden. Die Polizei hatte eine „verdächtige Person“ festgenommen.
Polizei stoppt verdächtige Person - Kölner Dom evakuiert
Eurojackpot am 22.06.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 22.06.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie. 90 Millionen Euro sind am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 22.06.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Streit zwischen zwei Schulklassen eskaliert - zwei Kinder schwerverletzt
In einer Jugendherberge sind zwei Schulklassen aneinander geraten. Der Streit endete in einer Schlägerei. Am Ende musste vier Kinder ins Krankenhaus eingeliefert werden. 
Streit zwischen zwei Schulklassen eskaliert - zwei Kinder schwerverletzt
Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos
Großeinsatz in Mainz! Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus dem Kofferraum seines Audi A3 - als die Polizisten den Mann fassen, sind sie fassungslos!
Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.