Beim Tauchen im Schwimmbad

Wasserwacht-Übung: Mann (24) tot

Geraberg - Bei einer Eisrettungsübung ist am Samstagmittag im thüringischen Geraberg ein Angehöriger der Wasserwacht tödlich verunglückt.

Der 24-Jährige sei beim Tauchen im dortigen Freibad zwischen zwei ausgesägten Eislöchern nicht wieder aufgetaucht, teilte die Polizei in Gotha mit. Obwohl er nur wenige Minuten unter Wasser war, bevor er geborgen wurde, kam jede Hilfe zu spät. Die Wasserretter hatten die Löcher für die Übung in die Eisdecke gesägt. Der genaue Unfallhergang und die Todesursache sind noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederlande: Zwei Tote bei Messerstechereien in Maastricht
Panik in Maastricht: Bei einer Messerstecherei wird eine Person getötet. Wenig später stirbt noch ein Mensch durch Gewalt. Lange ist unklar, was geschehen ist.
Niederlande: Zwei Tote bei Messerstechereien in Maastricht
Drei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug in Baden-Württemberg
Kurz vor dem Ziel stürzt ein Kleinflugzeug in einem schwer zugänglichen Gebiet ab. Die Polizei findet drei Tote. Schnee erschwert in der Nacht die Bergungsarbeiten.
Drei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug in Baden-Württemberg
Drei Tote bei Flugzeugabsturz - Schnee erschwert Bergung
Kurz vor dem Ziel stürzt ein Kleinflugzeug in einem schwer zugänglichen Gebiet ab. Die Polizei findet drei Tote. Schnee erschwert in der Nacht die Bergungsarbeiten.
Drei Tote bei Flugzeugabsturz - Schnee erschwert Bergung
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket
Es sollte ursprünglich nur ein liebevolles Geschenk sein: Eltern bestellen ein Paket für ihre Tochter - doch sie findet beim Öffnen die schreckliche Botschaft eines …
Schreckliche Botschaft: Tochter findet geheime Nachricht in Amazon-Paket

Kommentare