+
Ein Güllewagen steht nach einem Zusammenstoß mit einem Güterzug auf einem beschrankten Bahnübergang in Axstedt (Niedersachsen). Der 45 Jahre alte Traktorfahrer wurde beim Zusammenstoß seines Gülle-Gespanns mit dem Güterzug getötet.

Traktorfahrer von Bahn getötet

Axstedt - Ein Treckerfahrer bleibt mit seinem Gespann mitten auf einem Bahnübergang liegen. Statt sich vor einem herannahenden Güterzug in Sicherheit zu bringen, versucht er, sein Fahrzeug wieder in Gang zu bringen - und stirbt.

Ein 45 Jahre alter Treckerfahrer ist beim Zusammenstoß mit einem Güterzug in Niedersachsen getötet worden. Er war mit seinem Gespann mit einem Gülle-Anhänger am Samstag auf einem beschrankten Bahnübergang liegen geblieben, vermutlich wegen eines technischen Defekts, wie die Polizei in Verden mitteilte. Dem Anschein nach habe der 45-Jährige mehrere Minuten lang erfolglos versucht, die Fuhre wieder in Gang zu bringen.

Dann rammte ein 800 Meter langer mit Autos beladener Zug den Traktor und zerstörte ihn völlig. Warum der Mann sich nicht in Sicherheit brachte, war am Wochenende unklar. Der mit etwa 20 000 Litern Gülle gefüllte Tank schlug Leck. Der Lokführer erlitt bei dem Unfall in Axstedt leichte Verletzungen. Durch den Unfall wurden die Gleise und der Bahnübergang erheblich beschädigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Für rund eine Stunde ist ein ausgewachsener Jaguar in New Orleans aus seinem Gehege ausgebrochen. Genug Zeit für das Raubtier, um ein regelrechtes Massaker anzurichten.
Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab
Ein Mann wird von einem Krokodil getötet. Aus Rache schlachten die Dorfbewohner Hunderte Krokodile ab. Nun ermittelt die Polizei, wer Schuld an dem Massaker hat.
Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.