+
Die Feuerwehr konnte nichts mehr retten.

Riesenschaden

Laster brennt - Sechs Luxus-Schlitten Schrott

Kirchheim/Teck - Ein Transporter mit sechs teuren Sportwagen ist in Baden-Württemberg ausgebrannt. Der Schaden, den die Flammen anrichten, ist gewaltig.

Der Transporter samt seiner kostbaren Ladung brannte komplett aus.

Der Fahrer war am Montag auf die Autobahn 8 Richtung Stuttgart unterwegs, als er plötzlich einen lauten Knall hörte. An der nächsten Abfahrt verließ er die Autobahn und kontrollierte den Lastwagen, fand aber keine Fehler, wie die Polizei weiter mitteilte. Sicherheitshalber kehrte er dennoch zur Spedition zurück, wo er ein Feuer im Radkasten bemerkte. Obwohl mehrere Mitarbeiter sofort versuchten, die Flammen unter Kontrolle zu bekommen, konnten sie den Brand nicht stoppen. Der Schaden wird nach Polizeiangaben auf mehr als eine halbe Million Euro geschätzt. Ursache war wohl ein technischer Defekt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein

Kommentare