+
Wer in Schwimmbad oder Eiscafé der Hitze entkommen kann, ist klar im Vorteil: Denn das heiße Sommerwetter geht weiter.

Super-Sommer geht weiter

Wetterdienst spricht Hitzewarnung aus

Offenbach - Wer in Schwimmbad oder Eiscafé der Hitze entkommen kann, ist klar im Vorteil: Denn das heiße Sommerwetter geht weiter. Mittlerweile gibt es sogar Hitzewarnungen vom Wetterdienst.

Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Er rechnete am Sonntag mit Temperaturen bis zu 33 Grad. Für den Westen sprachen die Meteorologen Hitzewarnungen aus.

Hier gehts zum Wetter in Ihrer Region!

Am Montag soll es noch wärmer werden. An den Alpen und im südlichen Schwarzwald kann es ab dem Nachmittag vereinzelt gewittern. Ähnlich geht es am Dienstag weiter. Dann können jedoch im Nordosten dichtere Wolkenfelder durchziehen, die etwas Regen mitbringen. Abends sind im südlichen und westlichen Bergland Gewitter möglich.

Goldene Regeln: So ertragen Sie die Gluthitze

Hitze-Tipps: Finger weg von eiskalten Getränken!

Ab Mittwoch löst ein Tief bei den Britischen Inseln Hoch Yasmine ab, das derzeit für sommerliches Wetter sorgt und allmählich Richtung Nordeuropa abwandert. Damit kommt feuchtschwüle Luft nach Deutschland. Vor allem im Westen und Süden des Landes muss mit teils starken Schauern und Gewittern gerechnet werden. Ein erneutes stabiles Sommerhoch sehen die Experten vorerst nicht. Die Temperaturen bleiben aber weiterhin hoch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Aus Hühnerkacke Kohle machen? Das ist keine Alchemie sondern moderne Technik. In den heutigen Zeiten muss sich noch erweisen, ob man damit auch Geld machen kann.
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos
In Madrid machen die Behörden einen ungeheuren Fund: Als sie wegen unbezahlten Rechnungen in eine Wohnung eindringen, finden sie einen toten Mann - der dort wohl schon …
Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos
Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr
Wie sicher sind Deutschlands Straßen? Das statistische Bundesamt hat nun Zahlen veröffentlicht. Fazit: Mehr Unfälle, weniger Personenschäden.
Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr
Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen
Wiesbaden (dpa) - Auf deutschen Straßen sind in den ersten neun Monaten 2017 weniger Menschen getötet und verletzt worden als vor Jahresfrist. Es gab aber mehr Unfälle.
Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen

Kommentare