+
Grillen im Park: Der April entzückte die Menschen in ganz Deutschland mit bis zu 255 Sonnenstunden. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Traumhafte 255 Sonnenstunden: April so sonnig wie selten

Offenbach (dpa) - Im April hat die Sonne in Deutschland so oft geschienen wie selten: 233 Stunden zeigte sie sich durchschnittlich am Himmel. Das sind 71 Stunden und damit 46 Prozent mehr als gewöhnlich.

Wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte, waren damit seit Beginn der Messungen 1951 nur die April-Monate der Jahre 2007, 2009, 2010 und 2011 noch sonniger als in diesem Jahr.

Zu den sonnigsten Orten Deutschlands zählten Gießen, Bad Nauheim, Offenbach und Frankfurt/Main mit mehr als 255 Sonnenstunden. Am trübsten war es mit 210 und 215 Sonnenstunden in Berlin und Sachsen. Insgesamt war der April etwas zu warm und deutlich zu trocken.

Deutscher Wetterdienst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare