+
Badeverbot wegen Blaualgen.

Zu viele Bakterien in Badegewässern

Trauriger Badeverbot-Rekord: Eklige Plage hatte viele deutsche Seen im Griff

Die Zahl der Badeverbote für deutsche Gewässer wegen Blaualgen ist im Jahr 2018 auf einen Negativ-Rekord gestiegen.

Berlin - Im vergangenen Hitzesommer wurden deshalb 47 Verbote gemeldet, wie aus einer Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervorgeht. Das sind fast drei Mal mehr als im Vorjahr: 2017 gab es 18 solche Verbote. Zuerst hatte der „Tagesspiegel“ über die Anfrage berichtet.

Von 2011 bis 2016 wurden demnach nie mehr als 15 Verbote wegen Blaualgenblüten (Cyanobakterien) verhängt. Diese hängen, so das Ministerium, insbesondere mit der Landwirtschaft und hohen Temperaturen zusammen. „Eine massenhafte Entwicklung von Cyanobakterien ist insbesondere bei hohen Nährstoffgehalten zu erwarten, wobei hier der Phosphor für diese Algengruppe die herausragende Rolle spielt“, schreibt das Ministerium und fügt hinzu: „Für das Ziel einer Vermeidung sogenannter „Blaualgenblüten“ in Badegewässern sollte daher der Fokus weiterhin auf einer Verringerung des Eintrags von Phosphor liegen.“ Eine Überarbeitung der Düngeregelungen sei in Arbeit.

Warnung vor Blaualgen.

Blaualgen in Badeseen: Grüne wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Steffi Lemke, die die Anfrage gestellt hatte, warf der Bundesregierung Untätigkeit vor. „Die Klimakrise trifft uns in allen Lebensbereichen“, erklärte sie. „Statt kühler Erfrischung drohen in Hitzesommern wie 2018 in Zukunft Badeverbote. Blaualgen und andere Bakterien profitieren von den Extremwetterereignissen und den nährstoffbelasteten Gewässern.“ Lemke warf Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner vor, eine Düngeverordnung zu blockieren, „die EU-Recht einhält und unsere Gewässer und das Grundwasser schützt“. Dafür nehme Klöckner sogar Strafzahlungen an die EU in Kauf.

dpa

Mehr als 100 Menschen klagten nach einem Bad in einem bayerischen See über Durchfall. Nun steht die Ursache fest - und der See bleibt gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urteil im Mordprozess um Tramperin Sophia erwartet
Bayreuth (dpa) - Im Mordprozess um die Tramperin Sophia Lösche soll heute das Urteil vor dem Landgericht Bayreuth fallen. "Ich bin gespannt, für welchen Tathergang sich …
Urteil im Mordprozess um Tramperin Sophia erwartet
Nach tödlicher Diagnose: US-Medizinstudent heilt sich selbst
Ein amerikanischer Student erhält die Diagnose einer tödlichen Krankheit - dann heilt er sich selbst. 
Nach tödlicher Diagnose: US-Medizinstudent heilt sich selbst
Mutter verliert ganzen Lotto-Gewinn an den Sohn - weil sie entscheidenden Fehler machte
Anwaltskosten statt Lotto-Millionen: Eine Amerikanerin zog gegen ihren eigenen Sohn vor Gericht, da der sie um ihren gesamten Glücksspiel-Gewinn gebracht haben soll.
Mutter verliert ganzen Lotto-Gewinn an den Sohn - weil sie entscheidenden Fehler machte
Wetter in Deutschland: Temperatursturz, Polarluft, Sturm - Züge im Norden evakuiert
Nach einem goldenen Spätsommer-Wochenende in Deutschland kühlt es nun merkbar ab. Zumindest für weite Teile Deutschlands sind die Aussichten trüb. Der DWD warnt sogar …
Wetter in Deutschland: Temperatursturz, Polarluft, Sturm - Züge im Norden evakuiert

Kommentare