Treppensteigen: Dieser Deutsche schlägt alle

New York - Thomas Dold hat am Mittwoch zum siebten Mal in Folge den Treppenlauf im Empire State Building gewonnen. Doch es gab einen kleinen Makel.

Der Herr der Stufen hat es wieder geschafft: Thomas Dold hat am Mittwoch zum siebten Mal in Folge den Treppenlauf im Empire State Building gewonnen. Der Deutsche brauchte zehn Minuten und 28 Sekunden. Damit war der 27-Jährige langsamer als das letzte Mal: Vor einem Jahr war der Baden-Württemberger nach zehn Minuten und zehn Sekunden oben, damals sechs Sekunden schneller als im Jahr zuvor.

Treppensteigen im Empire State Building: Deutscher schlägt alle!

Treppensteigen im Empire State Building: Deutscher schlägt alle!

Bei den Frauen gewann Melissa Moon aus Neuseeland mit 12 Minuten und 39 Sekunden. Diesmal hatten sich mehr als 600 Läufer angemeldet, etwa 200 mehr als in den vergangenen Jahren. Obwohl es in New York längst nicht so kalt ist wie gerade in Europa umwehte Dold ein eisiger Wind, als er nach etwa 1600 Stufen das Zielband im 86. Stock durchlief.

New Yorks noch höchstes Gebäude - der “Freedom Tower“ an der Stelle des früheren World Trade Centers ist noch im Bau - lockt schon seit mehr als 30 Jahren die Treppenläufer an. Zwei Männer schafften es bereits, jeweils fünf Mal hintereinander zu gewinnen. Dold, der auch Weltmeister im Rückwärtslaufen ist, hat bereits im vergangenen Jahr den Rekord gebrochen und in diesem Jahr mit seinem siebten Sieg ausgebaut.

Das jährliche Rennen fand zum 35. Mal statt, seit einigen Jahren wird damit Geld für den Kampf gegen Krebs gesammelt. Die Aussichtsplattform in 320 Metern Höhe wird jährlich von mehr als einer Million Gästen besucht - allerdings per Express-Fahrstuhl.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Wenn eine Drohne in ein Triebwerk gerät, drohen tödliche Unfälle. Bislang gab es noch kein solches Unglück. Aber die Gefahr steigt.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Umstrittene Äußerungen über die sogenannte Hitler-Glocke von Herxheim am Berg und über den Nationalsozialismus haben für den ehemaligen Bürgermeister des pfälzischen …
Streit um Hitler-Glocke: Aussagen haben keine rechtliche Folgen
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Der Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht. Nach der Zurückstufung auf Stufe vier ist das Auge des Hurrikans nahe der Stadt Yabuoca auf die Insel getroffen.
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico erreicht
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier
Für Gelächter hat am Mittwoch ein Mann in Pforzheim gesorgt. Er wollte sein Paket in einem Polizeirevier abgeben.
Mann verwechselt Post mit Polizeirevier

Kommentare