+
Valérie Trierweiler.

Frankreichs einstige First Lady

Trierweiler soll Mann in Café geohrfeigt haben

Paris - Weil sie in einem Café einen Mann geohrfeigt haben soll, macht Frankreichs einstige First Lady Valérie Trierweiler wieder einmal Schlagzeilen.

Der Mann habe Anzeige wegen Gewalttätigkeit erstattet, hieß es am Freitag aus Justizkreisen in Paris. Der Kläger soll die frühere Lebensgefährtin von Staatschef François Hollande mit der Frage provoziert haben, wie es denn dem Präsidenten gehe. Daraufhin soll es in dem Café in Paris einen Wortwechsel gegeben haben, am Ende soll Trierweiler dem Mann eine Ohrfeige verpasst haben.

Trierweiler reagierte auf die Affäre mit einer Stellungnahme über den Kurzbotschaftendienst Twitter: "Ein einziges Wort #StoppderRüpelei", twitterte die einstige Première Dame Frankreichs.

Hollande hatte sich vor rund einem Jahr von seiner langjährigen Lebensgefährtin Trierweiler getrennt, nachdem eine heimliche Liebesaffäre des Präsidenten mit der Schauspielerin Julie Gayetaufgeflogen war. Trierweiler war daraufhin eine Zeit lang im Krankenhaus und veröffentlichte im September ein Buch über ihr Leben mit Hollande, das streckenweise wie eine Abrechnung mit dem Sozialisten erscheint.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Sie werden angepöbelt, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit …
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Nach einem Unfall auf der A3 sind 92 Fahrzeuge vorbei und filmten oder fotografierten die Opfer. Womöglich bleibt das für die Gaffer ohne strafrechtliche Folgen.
Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Ein abenteuerlustiger 24-Jähriger hatte es am Freitagabend in der Innenstadt Mönchengladbachs besonders eilig - und alle Welt sollte es mitkriegen. 
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Nach Überfall auf Polizeistation in Südafrika: Sieben Verdächtige erschossen
Südafrikanische Sicherheitskräfte haben bei einer Schießerei vor einer Kirche sieben Verdächtige getötet, die sie für den tödlichen Angriff auf eine Polizeistation  …
Nach Überfall auf Polizeistation in Südafrika: Sieben Verdächtige erschossen

Kommentare