Gegen Hinweistafel gefahren

Trotz Helm: Deutscher stirbt bei Skiunfall

Kleinarl - Trotz der Sicherheitsvorkehrungen ist ein 23-Jähriger aus Bochum in Österreich beim Skifahren ums Leben gekommen. Die Todesursache: Genickbruch trotz Helm.

Ein junger Mann aus Nordrhein-Westfalen ist bei einem Skiunfall in Österreich am Sonntag ums Leben gekommen. Der 23-Jährige aus dem Raum Bochum sei im Skigebiet Kleinarl im Salzburger Land über eine Geländekante gestürzt und gegen eine hölzerne Hinweistafel geprallt, teilte die Salzburger Polizei mit. Die Todesursache war nach Angaben des Notarztes ein Genickbruch.

Der junge Mann war am Vormittag die Fürstenwand-Abfahrt talwärts gefahren. Er trug dabei einen Schutzhelm. Nach dem Aufprall sei er reglos liegengeblieben, berichteten Freunde. Sie alarmierten den Rettungsdienst und versuchten eine Wiederbelebung. Das Team eines Rettungshubschraubers konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion