+
Silvester 2009 am Brandenburger Tor (Archivbild).

Trotz Terrorwarnung: Silvester am Brandenburger Tor

Berlin - Trotz der aktuellen Terrorwarnungen wird die zu den weltweit größten Silvester-Partys zählende Feier am Brandenburger Tor in Berlin auch in diesem Jahr ausgerichtet.

Die Veranstaltung werde im selben Rahmen abgehalten wie immer, teilte eine Sprecherin der Veranstalter am Dienstag auf dapd-Anfrage in Berlin mit. Die Sicherheitsvorkehrungen seien ohnehin schon immer sehr hoch gewesen, sagte die Sprecherin.

In den vergangenen Jahren wurde die Party zum Jahreswechsel von Polizei und privaten Sicherheitsleuten bewacht, die Besucher der Feier mussten umfangreiche Einlasskontrollen passieren. Bei der Polizei ist das Event bereits angemeldet, bestätigte ein Sprecher auf dapd-Anfrage. Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter wieder mit rund einer Million Besucher.

Zur Berichterstattung werden 500 Journalisten aus aller Welt und 350 nationale sowie internationale TV-Sender erwartet. Die Partymeile erstreckt sich über zwei Kilometer oder insgesamt 80.000 Quadratmeter Veranstaltungsfläche mit Showbühnen, Videoleinwänden, Partyzelten und Ständen. Licht- und Laserinszenierungen bereiten auf das Höhenfeuerwerk um Mitternacht vor. Außerdem ist ein internationales Bühnenprogramm geplant. Das offizielle Programm soll am 15. Dezember bekannt gegeben werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare