+
Trotz Flirt-Apps: Deutsche flirten lieber in Bars und im Urlaub.

Bar statt Bildschirm

Deutsche Flirten am liebsten beim Ausgehen

Bielefeld - Die Liebe scheint in Zeiten von Dating-Apps nicht viel anders zu funktionieren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage. Besonders die Ergebnisse zur Nutzung von Flirt-Apps überraschen.  

Flirt-Apps wie Tinder und OkCupid zum Trotz flirten die Deutschen lieber im richtigen Leben. Sowohl die meisten Männer als auch die meisten Frauen suchen weiterhin am liebsten beim Ausgehen nach einem Partner oder einer Partnerin. In einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid gab knapp jeder dritte Befragte (32 Prozent) an, in Clubs oder Bars nach Flirtpartnern zu schauen. Fast jeder Vierte (23 Prozent) setzt auf den Urlaub. Bei der Studie sollten die Befragten angeben, welche Situation ihrer Meinung nach für einen Flirt am geeignetsten sei. 

Im Alltag scheinen die Menschen wenig Möglichkeiten zu sehen, um andere kennenzulernen: Der Supermarkt (8 Prozent), der Arbeitsplatz (6 Prozent), das Fitnessstudio (5 Prozent) und die Ampel beim Autofahren (2 Prozent) landen auf den hinteren Plätzen.

Auch eine Flirt-App auf dem Handy nutzen nur 2 Prozent der Befragten. Für die Zeitschrift „Joy“ befragte TNS Emnid 1005 Personen vom 7. bis zum 9. Mai 2016.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Düsseldorf (dpa) - Flugzeugpiloten werden im deutschen Luftraum immer häufiger durch Drohnen behindert.
Immer mehr Drohnen-Vorfälle an Flughäfen
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr

Kommentare