+
Trotz Flirt-Apps: Deutsche flirten lieber in Bars und im Urlaub.

Bar statt Bildschirm

Deutsche Flirten am liebsten beim Ausgehen

Bielefeld - Die Liebe scheint in Zeiten von Dating-Apps nicht viel anders zu funktionieren. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage. Besonders die Ergebnisse zur Nutzung von Flirt-Apps überraschen.  

Flirt-Apps wie Tinder und OkCupid zum Trotz flirten die Deutschen lieber im richtigen Leben. Sowohl die meisten Männer als auch die meisten Frauen suchen weiterhin am liebsten beim Ausgehen nach einem Partner oder einer Partnerin. In einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid gab knapp jeder dritte Befragte (32 Prozent) an, in Clubs oder Bars nach Flirtpartnern zu schauen. Fast jeder Vierte (23 Prozent) setzt auf den Urlaub. Bei der Studie sollten die Befragten angeben, welche Situation ihrer Meinung nach für einen Flirt am geeignetsten sei. 

Im Alltag scheinen die Menschen wenig Möglichkeiten zu sehen, um andere kennenzulernen: Der Supermarkt (8 Prozent), der Arbeitsplatz (6 Prozent), das Fitnessstudio (5 Prozent) und die Ampel beim Autofahren (2 Prozent) landen auf den hinteren Plätzen.

Auch eine Flirt-App auf dem Handy nutzen nur 2 Prozent der Befragten. Für die Zeitschrift „Joy“ befragte TNS Emnid 1005 Personen vom 7. bis zum 9. Mai 2016.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Aus einem Häufchen Staub schließen, wer einst an dieser Stelle lebte - und das nach etlichen Jahrtausenden. Klingt nach Science-Fiction, ist Forschern aber schon jetzt …
Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Berlin - Schrecksekunden vor einem Berliner Krankenhaus. Ein Mann soll die Polizei mit einer Waffe bedroht haben. Ein Beamter schießt auf den Angreifer und trifft ihn am …
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Der grausigen Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein: In Ostwestfalen ersticht ein Vater zwei seiner Kinder und sich selbst. Das dritte Kind, eine Dreijährige, …
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen
Der rabiate Rauswurf eines Passagiers aus einem Flieger entwickelte sich für United Airlines zu einem PR-Alptraum. Die US-Fluggesellschaft will nun kundenfreundlicher …
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen

Kommentare