+
Berliner Fernsehturm in einer Pfütze gespiegelt. Foto: Kay Nietfeld

Trüb und regnerisch vor Weihnachten

Offenbach (dpa) - Heute gibt es in einem breiten Streifen von Südwestdeutschland bis nach Brandenburg häufig dichte Wolken. Zeitweise gibt es etwas Regen, der sich im Tagesverlauf unter Abschwächung weiter südostwärts ausbreitet.

Im Nordwesten setzt sich nach anfänglichem Regen im Tagesverlauf häufiger die Sonne durch, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Auch am bayerischen Alpenrand scheint oft die Sonne und es bleibt trocken. Mit Höchstwerten zwischen 10 und 15 Grad, am Oberrhein lokal bis 16 Grad und im Bergland zwischen 7 und 10 Grad bleibt es für die Jahreszeit weiter deutlich zu mild.

Der Wind weht im Süden meist schwach, sonst mäßig, weiter nach Norden hin auch frisch mit starken, vereinzelt auch stürmischen Böen aus West bis Südwest. An der Küste und auf höheren Berggipfeln kann es Böen bis Sturmstärke geben. Im Laufe der zweiten Tageshälfte dreht der Wind stärker auf Süd und lässt allmählich nach.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Vergewaltigte Camperin: Hat die Polizei den Notruf nicht ernstgenommen?
Der Fall einer jungen Camperin, die bei Bonn vergewaltigt worden war, hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nun scheint es, als habe die Polizei einen schlimmen Fehler …
Vergewaltigte Camperin: Hat die Polizei den Notruf nicht ernstgenommen?

Kommentare