Nach Verbot

Tschechen kaufen Schnaps jetzt in Sachsen

Dresden - Das strikte Verkaufsverbot für Schnaps treibt viele Tschechen zum Einkauf über die Grenze nach Sachsen.

„In der Grenzregion verkaufen die Händler merklich mehr Spirituosen, seit die tschechischen Läden den Alkohol aus den Regalen genommen haben“, sagte der Geschäftsführer beim Handelsverband Sachsen, René Glaser, am Mittwoch in Dresden der Nachrichtenagentur dpa. Die Steigerung sei zwar nicht exorbitant, aber spürbar. In Tschechien sind bisher 23 Menschen an gepanschtem Alkohol gestorben. Am vergangenen Freitag wurde der Verkauf hochprozentiger Spirituosen im gesamten Land gestoppt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare