Hubschrauber entsendet

Tsunami-Warnung nach Beben im Pazifik

Honiara - Nahe der Salomonen-Inseln im südwestlichen Pazifik ist ein starkes Erdbeben registriert worden. Für kurze Zeit gab es eine Tsunami-Warnung in der Region.

Eine Tsunami-Warnung wurde nach kurzer Zeit wieder aufgehoben, teilte das Pazifik Tsunami-Warnzentrum mit. Wie die US-Erdbebenwarte (USGS) am Samstag berichtete, hatte der Erdstoß eine Stärke von 7,6. Im australischen Rundfunk hieß es am Sonntag, es gebe keine Berichte über größere Schäden.

Die Tsunami-Warnung hatte für die Inselgruppe Vanuatu und Papua Neuguinea gegolten. Erst vor kurzem waren die Salomonen von verheerenden Überschwemmungen heimgesucht worden.

Wie der neuseeländische Rundfunk am Sonntag berichtete, haben die Behörden der Salomonen die australische Regierung um die Entsendung eines Hubschraubers gebeten. Mit dem Helikopter könnten Erdbebenschäden in entlegenen Gebieten festgestellt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Einen eher kuriosen Einsatz hatten Polizisten im unterfränkischen Bergrheinfeld. Dabei ging es um einen alkoholisierten Waschbären.
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Eine 74-Jährige hätte am Sonntag eine riskante Aktion beinahe mit dem Leben bezahlt. Nur die schnelle Reaktion eines Lokführers verhinderte Schlimmeres.
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben

Kommentare