Schweres Erdbeben vor der Küste El Salvadors

San Salvador - Vor der Küste El Salvadors hat sich in der Nacht zum Montag ein Erdbeben der Stärke 7,4 ereignet. Eine zunächst ausgegebene Tsunamiwarnung wurde später wieder aufgehoben.

Berichte über Schäden oder Verletzte lagen zunächst nicht vor. Das Epizentrum lag 138 Kilometer vor der Küste in einer Tiefe von 53 Kilometern, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte.

Das starke Beben erschütterte die Region am Sonntag um 22.37 Uhr (Ortszeit), etwa eine Stunde später kam es nach Behördenangaben zu einem Nachbeben der Stärke 5,4. Am Sonntag hatten bereits Dutzende kleinere Beben den Südosten Kaliforniens erschüttert. Mit einer Stärke von 5,5 wurde nach Angaben der US-Erdbebenwarte hier die stärkste Erschütterung fünf Kilometer nordwestlich der Stadt Brawley registriert.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an
Sie fühlten sich im Kino belästigt, baten die Männer, mit dem Rauchen aufzuhören - und wurden dann von Ihnen bedroht und angegriffen. So geschehen in Berlin.
Ins Gesicht geschlagen: Raucher greifen Kino-Besucherinnen an
Digitale Verbrecherjagd: Was Facebook & Co. der Polizei nützen
Seit fünf Jahren fahndet die niedersächsische Polizei bei Facebook. Längst haben andere Polizei-Behörden nachgezogen. Doch ein Cyber-Kriminologe sagt: Die Ermittler …
Digitale Verbrecherjagd: Was Facebook & Co. der Polizei nützen
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Die Radarbeobachtung hat Veränderungen an dem Berghang festgestellt, weshalb die Unglücksstelle evakuiert worden ist.
Gefahr neuer Erdrutsche: Aufräumarbeiten unterbrochen
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart
Der Angriff im U-Bahnhof Hermannstraße im Berliner Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst.
Nach Attacke gegen Frau auf U-Bahn-Treppe: Prozess-Neustart

Kommentare