Unglaublich!

Türke hat seit 55 Jahren nicht mehr geschlafen

Istanbul - Ein 89-jähriger Rentner aus der Türkei hat seit Jahrzehnten kein Auge mehr zugetan. Selbst Narkosemittel scheinen bei dem Mann nicht richtig zu wirken.

Seit 55 Jahren könne er nicht mehr schlafen, sagte Mehmet Inanc nach türkischen Presseberichten vom Donnerstag. Woher seine Schlaflosigkeit stamme, sei unbekannt. Nachts vertreibt sich der in Eskisehir im Westen des Landes lebende Rentner mit Büchern, Kreuzworträtseln und Handwerksarbeiten die Zeit.

Alle Bemühungen der Ärzte, seine Schlaflosigkeit zu heilen, seien fehlgeschlagen, sagte Inanc. Auch Hypnose habe nichts gebracht. Selbst Narkosemittel im Krankenhaus während einer kürzlich vorgenommenen Fußoperation konnten ihn nicht in den Tiefschlaf versetzen. Die Presse zitierte einen Neurologen mit der Einschätzung, Inanc schlafe wahrscheinlich mit offenen Augen, ohne es zu merken. Sein Körper erhole sich offenbar bei mehreren fünf- bis zehnminütigen Ruhephasen pro Tag, bei denen Inanc aber nicht einschlafe.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare