Wegen Scheidung

Türkei: Drei Frauen an einem Tag getötet

Ankara - Es ist der traurige Höhepunkt einer Serie von Gewalt. Innerhalb von 24 Stunden sind drei Frauen von ihren Ehemännern ermordet worden. Die Hintergründe.

Die Gewalt gegen Frauen in der Türkei hat einen traurigen neuen Höhepunkt erreicht. Innerhalb nur einen Tages seien drei Frauen in verschiedenen Städten von ihren Männern erschossen worden, berichteten türkische Zeitungen am Freitag übereinstimmend. In allen drei Fällen hatten sich die Frauen in Istanbul, Adana und Izmir von ihren jeweiligen Ehemännern trennen wollen. Der Verband "Wir stoppen die Gewalt gegen Frauen" warf der Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vor, keine wirksamen Gesetze zur Eindämmung der Gewaltwelle erlassen zu haben. Laut Statistiken nimmt die tödliche häusliche Gewalt gegen Frauen in der Türkei weiter zu. Nach einer Zählung des Internetportals Bianet wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres insgesamt 129 Frauen von ihren Männern, Lebensgefährten oder von Verwandten getötet; das waren weit mehr als die 88 Opfer im ersten Halbjahr 2013. Im ganzen vergangenen Jahr zählte Bianet 214 Todesopfer.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.