+
Laut dem türkischen Außeniminister Ahmet Davutoglu übernimmt die NATO das Kommando über den Libyen-Einsatz.

Türkei gibt Widerstand gegen Nato-Führung auf

Ankara - Die türkische Regierung hat nach tagelangem Widerstand einer Führung des Libyeneinsatzes durch die Nato zugestimmt.

Außenminister Ahmet Davutoglu habe erklärt, Bedingungen der Türkei für diesen Einsatz seien nun erfüllt, berichtete das türkische Staatsfernsehen TRT am Donnerstagabend.

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Ankara hatte zunächst gefordert, dass die Mitglieder der westlichen “Koalition“ zunächst sämtliche Militäraktivitäten gegen Libyen einstellten. Wenn dann die Nato die Leitung der Operation übernehme, so müsse sie sich auf die Einhaltung des Flugverbots beschränken. Vor allem Frankreich und Großbritannien hatten diese Forderungen abgelehnt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama im Zillertal - drei Skifahrer von Lawine verschüttet
Im Skigebiet Hochfügen im Zillertal ereignete sich am Mittwoch ein Lawinen-Drama. Drei Personen wurden von einem Schneebrett erfasst und zum Teil komplett verschüttet.
Drama im Zillertal - drei Skifahrer von Lawine verschüttet
Lotto am Mittwoch vom 12.12.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 12. Dezember 2018: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Eine Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 12.12.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Mehr extreme Niederschläge und Trockenheit wegen Klimawandel
Kattowitz (dpa) - Auf der Welt gibt es regional wegen der Erderwärmung mehr extreme Regenfälle oder mehr Trockenheit bis hin zu Dürren.
Mehr extreme Niederschläge und Trockenheit wegen Klimawandel
Männer vereinbaren Date mit "16-Jähriger" - am Treffpunkt sehen sie, wer es ist
Mit einem Fake-Dating-Account hat ein Mann unter Androhung von Gewalt zwei Opfer erpresst. Er forderte Geld, da sie sich mit seiner vermeintlich minderjährigen, fiktiven …
Männer vereinbaren Date mit "16-Jähriger" - am Treffpunkt sehen sie, wer es ist

Kommentare