Streit eskaliert

Vier Tote bei Schießerei am Uniklinikum in Ankara

Ankara - Ein Krankenhausmitarbeiter hat in der türkischen Hauptstadt Ankara im Streit vier Kollegen erschossen. Der Schütze wurde verhaftet, auch sein Motiv ist klar.

Der Mann sei am Freitag mit Kollegen aneinander geraten, habe eine Waffe gezogen und das Feuer eröffnet, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu. Drei der Kollegen waren demnach auf der Stelle tot, ein vierter erlag später seinen Verletzungen. 

Der Schütze, der laut Anadolu in der Apotheke der Uni-Klinik von Ankara arbeitete, wurde festgenommen. Der Polizei sagte er, seine Kollegen hätten ihn des Diebstahls beschuldigt. Deshalb habe er auf sie geschossen.

afp

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terrorverdächtiger aus Neuss plante keinen unmittelbaren Anschlag
Neuss - Der festgenommene Terrorverdächtige aus Neuss plante wohl aktuell keinen Anschlag. Sein 17-jähriger Komplize in Wien jedoch wird weiter von der Polizei verhört. …
Terrorverdächtiger aus Neuss plante keinen unmittelbaren Anschlag
Paar stürzt während der Fahrt aus Sessellift - Frau landet auf Auto
Mürzzuschlag - Weil sie den Bügel während der Fahrt öffneten ist ein Paar in Österreich aus dem Skilift gefallen. Die Frau stürzte dabei auf ein fahrendes Auto.
Paar stürzt während der Fahrt aus Sessellift - Frau landet auf Auto
Magensäureblocker in Massen verschrieben
Millionen Deutsche nehmen regelmäßig Tabletten, die die Säureproduktion im Magen herunterregeln. Was bei manchen Krankheiten sinnvoll ist, erweist sich auf Dauer und …
Magensäureblocker in Massen verschrieben
Berliner Polizei vermutet ein weiteres Opfer des Rentner-Mörders
Berlin - Nach der Entdeckung eines toten Rentners in einer Tiefkühltruhe besteht der Verdacht, dass der Tatverdächtige bereits vor Jahren ein weiteres Opfer getötet hat. …
Berliner Polizei vermutet ein weiteres Opfer des Rentner-Mörders

Kommentare