+
Elf Menschen wurden bei dem Unfall in Istanbul verletzt.

Elf Menschen verletzt

Schwerer Unfall: Regenschirm-Attacke auf Busfahrer - Video

Istanbul - Mit einem Regenschirm-Angriff auf den Busfahrer hat ein Passagier in der türkischen Millionenmetropole Istanbul einen schweren Unfall mitten im Berufsverkehr ausgelöst.

Elf Menschen seien dabei am Freitag verletzt worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Auf der von Fernsehsendern ausgestrahlten Aufnahme der Überwachungskamera in dem Bus war zu sehen, wie der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, als der Passagier auf ihn einschlug. Der Bus geriet dabei aus der in der Fahrbahnmitte verlaufenden Busspur, begrub drei Autos unter sich und prallte schließlich gegen einen entgegenkommenden Doppelstockbus.

Der Sender NTV berichtete, Auslöser des Streits sei die Weigerung des Busfahrers gewesen, den Passagier außerhalb einer Haltestelle aussteigen zu lassen. Auf dem Überwachungsvideo ist zu sehen, wie deswegen ein Streit entflammte. Der Fahrer schubste den Passagier, der dann von einem Mitreisenden nach hinten geführt wurde. Bald darauf kehrte der Passagier zurück - und schlug mit seinem Regenschirm bei mehr als 50 Stundenkilometern auf den Busfahrer ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Bei einem schweren Unfall im saarländischen Saarwellingen ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Amatrice (dpa) - Italien gedenkt heute der Erdbebenkatastrophe um die Stadt Amatrice vor einem Jahr. In der Gegend in Mittelitalien starben am 24. August 2016 genau 299 …
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch

Kommentare