+
Demonstranten haben am Sonntag in Berlin bei einer Kundgebung Plakate mit der Aufschrift "Unsere Heldin Tugce" sowie Bilder und Kerzen zum Gedenken an die Studentin abgelegt.

Obduktion zeigt

Tugce starb durch stumpfe Gewalt gegen den Kopf

Offenbach - Die Studentin Tugce A. starb nach dem vorläufigen Ergebnis der Obduktion durch stumpfe Gewalteinwirkung gegen den Kopf.

Als Ursache komme ein Schlag oder ein Sturz infrage, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die junge Frau war Mitte November vor einem Offenbacher Schnellrestaurant so schwer verletzt worden, dass sie ins Koma fiel und später starb. Wann das endgültige Ergebnis der Obduktion vorliegt, ist der Mitteilung zufolge unklar.

Geprüft werde, auf welchem Weg ein Video in die Öffentlichkeit gelangt ist, auf dem offensichtlich Szenen vom Parkplatz des Schnellrestaurants in der Tatnacht zu sehen seien. Das Video sei von den Ermittlungsbehörden nicht freigegeben worden.

Keine Angaben machten die Ermittler zu den Aussagen zweier junger Frauen, die als Zeuginnen dringend gesucht worden waren. Es dürften die beiden Mädchen sein, die zu Beginn der Auseinandersetzung in dem Lokal gesehen wurden. Am vergangenen Wochenende hätten sich die beiden bei den Behörden gemeldet, hieß es.

Trauer um Prügelopfer Tugce in Offenbach

Trauer um Prügelopfer Tugce in Offenbach

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare