+
Im Hafen von Sidi Bou Said war der tote Zehn-Meter-Wal schnell eine Attraktion

Tier wog rund sieben Tonnen

Fischer geht Zehn-Meter-Wal ins Netz

Sidi Bou Said - Einem Fischer ist in Tunesien ein zehn Meter und rund sieben Tonnen schwerer Wal ins Netz gegangen. Zunächst hatte der 24-Jährige das Tier mit etwas ganz anderem verwechselt.

Einem tunesischen Fischer ist am Sonntag ein zehn Meter langer Wal ins Netz gegangen. "Zuerst dachte ich, es wäre eine Autostoßstange, doch dann sah ich den Schwanz des Wales", sagte der 24-jährige Fischer Bilel Jarbi. Der Wal sei offenbar schon im Sterben gewesen, als er ihn gefangen habe. Der Fischer schleppte daraufhin den Kadaver in den Hafen Sidi Bou Said nördlich der Hauptstadt Tunis, wo er rasch zur Attraktion wurde.

Der Wal lag schon im Sterben, als er dem 24 Jahre alten Fischer ins Netz ging.

"Wir haben drei oder vier Meter lange Wale gesehen. Doch es ist der erste von dieser Größe und diesem Gewicht", sagte ein Vertreter der Küstenwache. Demnach wog das Tier sieben oder acht Tonnen. Während der Fischer gerne das Fleisch des Wals verkaufen wollte, um den Schaden an seinen Seilen und Netzen zu bezahlen, sagte der Vertreter der Küstenwache, staatliche Forscher würden das Tier untersuchen und entscheiden, was damit geschehen solle.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylantrag abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Nach dem Gewinn des Silbernen Bären bei den Filmfestspielen in Berlin beantragte der Schauspieler Nazif Mujic Asyl in Deutschland. Der Antrag wurde abgelehnt - nun ist …
Asylantrag abgelehnt: Gewinner des Silbernen Bären stirbt völlig verarmt
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Rund 40.000 Anschlüsse in den Berliner Stadtteilen Zehlendorf, Wilmersdorf und Steglitz hatten am Sonntag keinen Anschluss an TV, Internet und Festnetz-Telefon. …
Zehntausende Vodafone-Kunden ohne TV, Internet und Telefon - Polizei hat kuriose Vermutung
Nachhilfelehrer wollte am Valentinstag mit Mädchen auf Hotelzimmer - und tappte in Falle
Die Falle schnappte zu: Die New Yorker Polizei konnte nun einen 59 Jahre alten Mann festnehmen. Der Nachhilfelehrer aus Long Island steht im Verdacht, pädophil zu sein.
Nachhilfelehrer wollte am Valentinstag mit Mädchen auf Hotelzimmer - und tappte in Falle
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare