+
Die Odenwaldschule.

Mit Ulrich Tukur und Julia Jentsch

Skandal an Odenwaldschule wird TV-Film

München - Der jahrelange Missbrauch von Schülern an der Odenwaldschule ist nun auch Thema eines Fernsehfilms. "Die Auserwählten" von Christoph Röhl feierte auf dem Filmfest München Premiere.

Der jahrelange Missbrauch von Schülern an der Odenwaldschule ist nun auch Thema eines Fernsehfilms. Am Donnerstagabend feierte das bewegende Werk „Die Auserwählten“ von Christoph Röhl Premiere auf dem Filmfest München. Er baut auf Röhls Dokumentarfilm „Und wir sind nicht die Einzigen“ auf, in dem Betroffene von den Missbrauchserfahrungen als Kinder an der Reformschule im hessischen Heppenheim berichten. Das Erste will den Film des WDR am 1. Oktober um 20.15 Uhr zeigen. Im Anschluss soll das Thema bei „Anne Will“ diskutiert werden.

Ulrich Tukur spielt den Schulrektor, der für seine Reformpädagogik hochgelobt wird, gleichzeitig aber Schüler missbraucht. Julia Jentsch ist als junge Lehrerin zu sehen, die misstrauisch wird, als sie den oft sehr vertrauten Umgang zwischen Schülern und Lehrern beobachtet. Geschockt versucht sie, Beweise für ihren Verdacht zu sammeln. Doch die anderen Lehrer weisen ihre Anschuldigungen zurück und auch die Eltern wollen die Vorwürfe nicht wahrhaben.

Regisseur Röhl dankte insbesondere den ehemaligen Odenwaldschülern, die ihm schon für seinen Dokumentarfilm von ihren Erfahrungen berichtet hatten. Einige von ihnen waren auch zur Premiere gekommen. „Es ist sehr schwer für mich, hier vorne zu stehen“, sagte Dieter Grah, der mit anderen Betroffenen im Verein Glasbrechen organisiert ist, nach der Vorführung. 2010 waren an der Schule lange vertuschte sexuelle Übergriffe publik geworden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares
Der Sommer kehrt zurück nach Deutschland
Offenbach (dpa) - Nach dem kühlen Wochenende können sich die Menschen in Deutschland wieder auf wärmere Temperaturen einstellen. Das Hochdruckgebiet Daryl nähere sich …
Der Sommer kehrt zurück nach Deutschland
Kein Amalgam mehr für Kinder und Schwangere in der EU
Amalgam gilt Zahnärzten als langlebiger und günstiger Füllstoff, der umfangreich getestet ist. Doch das enthaltene giftige Quecksilber sorgt immer wieder für Debatten. …
Kein Amalgam mehr für Kinder und Schwangere in der EU

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.