"Keine Anklage" gegen US-Präsident

TV-Panne: Obama bei Vergewaltigung eingeblendet

  • schließen

San Diego - Bei einer TV-Panne im US-amerikanischen Fernsehen wurde statt eines Verdächtigen in einem Vergewaltigungsfall versehentlich Präsident Barack Obama gezeigt.

Da hat sich der us-amerikanische Nachrichtensender Fox 5 San Diego mal eine ordentliche Panne geleistet: Bei der Berichterstattung über eine Vergewaltigung blendete die Redaktion ein falsches Bildmotiv ein. Nicht der Verdächtige Francisco S. war in dem Beitrag eingeblendet, sondern kein Geringerer als US-Präsident Barack Obama. Rund fünf Sekunden lang war das Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten zu sehen, während Moderatorin Kathleen Blade über den Fall an der San Diego State University berichtete. Unter dem Bild von Barack Obama waren die Worte "No Charges" (übersetzt "keine Anklage") zu lesen.

Einen Ausschnitt der missglückten Sendung hat die Times of San Diego auf Youtube hochgeladen und zitiert auf der Onlineseite den Cutter Mike Wille: "Ja, es gab eine Panne. Das war keine Absicht". Anrufe von Zuschauern hätte es nach der Ausstrahlung aber nicht gegeben.

Am Sonntag folgte dann eine Entschuldigung in den Abendnachrichten von Fox 5. Das Original-Statement, das von Moderatorin Misha DiBono verlesen wurde, lautete dem Bericht der Times of San Diego zufolge: "And we have an apology now. Friday night at 10 o’clock, we inadvertently used a photo of President Obama while reporting on a story about charges being dropped in a local case. We regret the error.

Passiert ist das Malheur übrigens ausgerechnet am vergangenen Freitag, also Freitag dem 13ten. Kein guter Tag für den Sender.

vh

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare