Twin Strangers

Sie sind auf der Suche nach ihren fremden Zwillingen

Dublin - Jeder Mensch soll - auf der ganzen Welt verteilt - sieben Doppelgänger haben.  Drei junge Iren haben sich jetzt im Netz auf die Suche gemacht.

Harry, Niamh und Terrence haben eine Mission: Innerhalb von 28 Tagen wollen die drei Freunde mindestens einen Doppelgänger finden. Dafür nutzen sie laut "Spiegel online"  und "Express.de" die sozialen Medien. Die Aktion läuft unter dem Namen "Twin Strangers". Der fremde Zwilling.

"Man sagt, dass es genau sieben Menschen auf der Welt gibt, die genauso aussehen, wie man selbst", heißt es auf der Facebook-Seite der drei.

Mehr als 28.000 Facebook-Nutzern (Stand Mittwoch) gefällt das. Der Appell der drei Freunde: "Wenn ihr ausseht wie wir, oder jemanden kennt, der aussieht wie wir, dann kontaktiert uns." Gestartet haben sie das Ganze Ende März. Und können schon einen ersten Erfolg feiern. Genau genommen ist es Niamhs Erfolg. Denn um die Geschichte spannend zu halten, treten die Freunde gegeneinander an. Wer am Ende der 28 Tage die meisten Doppelgänger gefunden hat, gewinnt. Auf ihrer Internetseite kann man genau verfolgen, wie die Suche verläuft. Aktueller Stand: Während Harry und Terrence noch nicht fündig geworden sind, konnte Niamh Kontakt zu einer Frau herstellen, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Die beiden Frauen haben sich sogar schon getroffen. "Wir sind beide ziemlich ausgeflippt, als wir uns gesehen haben" schreibt Niamh auf ihrem Blog.

Und es ist wirklich faszinierend: Die beiden Frauen gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Kurios: Die Doppelgängerin lebt nur eine Stunde von Niamh entfernt.

Wer sich übrigens selbst auf die Suche nach dem genetischen Zwilling machen möchte, kann den drei Freunden via Facebook ein Bild senden. Dort wird es dann veröffentlicht.

as

Rubriklistenbild: © Facebook

Auch interessant

Kommentare