U-Bahn in Essen fängt Feuer

Essen - Eine U-Bahn hat im morgendlichen Berufsverkehr in Essen Feuer gefangen.

Ein Fahrgast erlitt eine Rauchvergiftung, wie die Polizei nach ersten Erkenntnissen mitteilte. Demnach hatte es bei der Ausfahrt des Zuges aus dem unterirdischen Bahnhof Kaiser-Wilhelm- Park einen Knall gegeben. Dann soll es gebrannt haben. Der Zug stoppte noch auf Bahnhofsgebiet, Schaffner brachten die Fahrgäste schnell aus dem Zug. Durch günstigen Wind sei der Rauch durch den U- Bahntunnel abgezogen und nicht in den Bahnhof gelangt, sagte ein Polizeisprecher.

Näheres will die Polizei um 12.00 Uhr bei einer Pressekonferenz mitteilten.

Auch interessant

Kommentare