+
Der Stationsname im U-Bahnhof "Richard-Wagner-Platz" in Berlin. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Drama in Berlin

U-Bahn reißt Mann Bein ab

Berlin (dpa) - Eine U-Bahn hat einem Mann in Berlin ein Bein abgerissen. Der 24-Jährige war bei einem Gerangel in einem U-Bahnhof ins Gleisbett gestürzt, wie eine Polizeisprecherin am Samstag mitteilte. Der 24-Jährige sei notoperiert worden.

Er war den Angaben zufolge in der Nacht zum Samstag mit vier Bekannten unterwegs. Am U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz geriet die Gruppe aus zunächst ungeklärter Ursache mit zwei anderen jungen Männern im Alter von 17 und 18 Jahren aneinander. Es kam zum Streit. Dabei stürzte der 24-Jährige plötzlich vom Bahnsteig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Traurige Nachrichten aus dem kalifornischen SeaWorld-Park in San Diego. Der Orca Kasatka ist nach 39 Jahren in Gefangenschaft gestorben.
Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Bei einem Gefängnisaufstand in Venezuela sind mindestens 37 Menschen getötet worden.
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

Kommentare