Geschäft mit Plagiaten

Alles Fake! 20.000 gefälschte Handtaschen beschlagnahmt

Offenbach - In Hessen haben Ermittler mehr als 20.000 gefälschte Marken-Handtaschen entdeckt. Die Fälschungen wurden von der Polizei konfisziert. Jede einzelne Tasche musste gezählt werden.

Um die rund 500 Kartons mit Plagiaten unterzubringen, musste sogar eigens eine Lagerhalle angemietet werden, wie die Polizei in Offenbach am Donnerstag mitteilte. Auf die Spur gekommen waren die Ermittler den Fälschern bereits Mitte März. In den Geschäftsräumen der Firma fanden die Beamten bei einer Durchsuchung zunächst eine Vielzahl gefälschter Designer-Handtaschen, aber auch einen Mietvertrag für eine Lagerhalle in Dreieich. In der 650 Quadratmeter großen Halle entdeckten sie dann insgesamt 6.500 Kartons mit Handtaschen. In tagelanger Kleinarbeit stellten die Beamten fest, dass es sich bei 20.914 Handtaschen um Plagiate handelte. Sie waren in 502 riesigen Kartons verpackt. Anfang Mai wurden diese schließlich an zwei Tagen mit drei Lastwagen der Bereitschaftspolizei in die angemietete Halle gebracht.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare