+
Ein riesiges Waffenarsenal und mehrere Tonnen Munition entdeckte die Polizei bei einem 63-Jährigen in Hessen.

Über 200 Schusswaffen und Tonnen von Munition entdeckt

Altenstadt - Mehr als 200 Schusswaffen und mehrere Tonnen Munition sind bei einer Hausdurchsuchung in Altenstadt in Hessen sichergestellt worden. Ein 63-Jähriger hat das Arsenal angesammelt.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hortete ein 63-Jähriger dort insgesamt 100 Langwaffen und nochmals weit über 100 Kurzwaffen. Neben der großen Menge Munition entdeckten die Beamten am Donnerstag unter anderem auch ein Maschinen- sowie ein Scharfschützengewehr.

Den Angaben zufolge stießen die Polizisten auf mehrere Kisten, in denen der Mann außerdem sogenanntes Kulturgut wie beispielsweise Münzen- und Grabbeigaben aus der Steinzeit aufbewahrte. Der Mann habe zwar eine Waffenbesitzkarte vorlegen können, in der aber lediglich einige Waffen aufgelistet waren.

Ein Polizeisprecher sagte, der 63 Jährige befinde sich auf freiem Fuß, weil durch die Beschlagnahmung der Waffen keine Gefahr mehr bestehe. Gegen ihn werde nun wegen illegalen Waffenbesitzes ermittelt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare