Berliner Tunnel

Überall Rauch: 150 Fahrgäste aus U-Bahn gerettet

Berlin - 150 Fahrgäste mussten in Berlin aus einem U-Bahn-Tunnel gerettet werden. Wegen eines Kurzschlusses war überall heftiger Rauch. Fahrgäste hatten einen Funkenschlag beobachtet.

Wegen heftigen Rauchs in einem Berliner U-Bahn-Tunnel sind in der Nacht zum Freitag rund 150 Fahrgäste aus einem Zug gerettet worden. Ursache des Qualms war ein Kurzschluss. „Wir haben die Menschen über einen Notausgang ins Freie gebracht“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Morgen.

Verletzt wurde niemand. Es gab nach Angaben der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auch keine Panik.

Defekter Stromabnehmer

Der Kurzschluss sei wahrscheinlich durch einen defekten Stromabnehmer an der U-Bahn-Linie ausgelöst worden, sagte BVG-Sprecher Markus Falkner am Freitag. Die große Hitze habe unter anderem Staubteilchen verschmoren lassen. Dadurch kam es zu dem Qualm.

Fahrgäste sahen außerhalb des U-Bahn-Wagens den Funkenschlag und rochen den Rauch, der auch in die Wagen eindrang. Durch den Kurzschluss schaltete sich der Strom für die U-Bahn automatisch ab. Der Zug wurde nach der Rettungsaktion in eine Werkstatt geschleppt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
Sein Name verschafft Verkehrssünder Job als Polizist
Ein 22-jähriger Inder ist an seinem ersten Arbeitstag so nervös, dass er ohne Führerschein losfährt. Er wird von der Polizei erwischt - dann nimmt die unglaubliche …
Sein Name verschafft Verkehrssünder Job als Polizist
Familie bei Unfall getötet: Lastwagenfahrer freigesprochen
Freispruch für einen LKW-Fahrer, der bei einem Unfall eine dreiköpfige Familie getötet hatte - dem Mann kann kein Versagen nachgewiesen werden. Die Ursache des Crashs …
Familie bei Unfall getötet: Lastwagenfahrer freigesprochen
Hells-Angels-Prozess in Köln: Alle sechs Angeklagten verurteilt
Ein Mordkomplott war es nicht. Dennoch muss der frühere Anführer der Kölner Hells Angels für mehrere Jahre ins Gefängnis. Auch die fünf anderen Angeklagten kommen nicht …
Hells-Angels-Prozess in Köln: Alle sechs Angeklagten verurteilt

Kommentare